Aufwachmedizin

Heute möchte ich einfach mal kurz auf einen anderen Blog bzw. Newsletter verweisen, der mir immer wieder super Denkanstöße gibt.

 

Aufwachmedizin

Sehr empfehlen kann ich auch die „Aufwachquickies“ – jede Tag flattert dann ein Zitat von Stefan in dein Postfach. Nicht immer ist es für jeden relevant aber sehr oft ein wunderbarer motivierender Start in den Tag!

 

Zum Reinschnuppern ein paar meiner Lieblingszitate:

 

 

Jemandem zu vertrauen bedeutet,
dass ich ihm vertraue, dass er Dinge macht, die ihm guttun.

Wenn ich will, dass er Dinge macht, die mir gut tun,
dann ist das kein Vertrauen sondern Kontrolle.

 

Bild könnte enthalten: Ozean, Text und Wasser

 

Wie würde sich dein Leben verändern, wenn nichts exisitert und geschieht, um dich zu ärgern oder zu erfreuen – sondern zu dir zu helfen, dich selbst zu erkennen?

 

Bild könnte enthalten: Pferd und Text

 

Du wirst nicht dort gebraucht wo du denkst,
sondern dort, wo man dich mit offenen Armen bedingungslos empfängt.

 

Bild könnte enthalten: Text

 

Alles, was du dir von anderen erhoffst oder wünscht,
musst du als erstes dir selbst geben.

 

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text und im Freien

 

Zufälle sind Synchronizitäten, die wir noch nicht erkannt haben.

 

Bild könnte enthalten: Text

 

Ihr merkt schon, dass es mir schwer fällt, mich für wenige Lieblingszitate zu entscheiden…
Wenn euch diese Worte berühren, seid ihr bei Stefan genau richtig.

 

In diesem Sinne – frohes Erwachen oder Aufwachen!
In Liebe, Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.